Guten Morgen, an diesem schönen Sonnentag! Auch wenn wir heute nicht die Eltern besuchen oder die Großeltern und diese Feiertage ganz eigenartig sind, und wir nur in kleinen Kreis feiern dürfen, sollten wir auch das Schöne sehen.

Coronavirus hin oder her, Kontaktsperre, Ausgangsbeschränkung – hoffen wir, dass sich sowas lange Zeit nicht wiederholen wird. Auch wenn die Gefahr neuer Pandemien in den Medien bereits heraufbeschworen wird, hoffen wir auf die Einmaligkeit dieser Situation.

Ostern ist das bedeutendste christliche Fest. Jesus ist als Gottes Sohn vom Tode auferstanden, das wird gefeiert. Feiern tun Christen in der Regel im Gottesdienst. Der ist aber verboten dieses Jahr. Wenn Sie wollen, finden Sie zahlreiche Ostergottesdienste (z. B. katholisch und evangelisch), Andachten oder Kirchenmusik im Internet. Vielleicht bietet Ihre Kirchengemeinde auch sowas an (schauen Sie mal auf der Seite Ihrer Gemeinde), sonst finden Sie es bei anderen Gemeinden oder bei Youtube.

Übrigens: haben Sie schon etwas gebacken? Dieses Rezept für einen Osterzopf kann Sie nicht nur ein bisschen beschäftigen, sondern ergibt ein wunderbares Gebäck. Auch ohne Cranberries und auch mit Trockenhefe gelingt es. Die Pistazien können auch durch Hagelzucker oder Mandeln ersetzt werden.